Brauchen wir drei Parkplätze am Friedhof?


Zu wenig Platz ist auf dem Parkplatz am Kelzer Weg eigentlich nicht. Im Gegenteil: Er wird so wenig genutzt, dass die Natur ihn sich wieder zurückholt. Die meiste Zeit über steht er leer. Auch der zweite Parkplatz auf der anderen Straßenseite hinter den Gärten am Friedhof ist meistens frei. Brauchen wir dann noch einen dritten großen Parkplatz am Friedhof? Die SPD hat Zweifel daran.
Begründet wird der neue Parkplatz damit, dass die Parksituation im Kelzer Weg unbefriedigend ist. Durch die geparkten Autos vor der Schule wird der Schulbusverkehr behindert. Besonders schwierig wird es, wenn auf dem Friedhof eine Beerdigung ist und zusätzliche Parkplätze benötigt werden. Das Problem ist unbestritten. Im Kelzer Weg muss es ein Parkverbot geben, damit der Schulbusverkehr nicht behindert wird. Die dort geparkten Autos gehören jedoch meistens Eltern, die ihre Kinder von der Schule abholen wollen. Ein neuer Parkplatz, der noch weiter abgelegen ist als der bestehende Parkplatz am Kelzer Weg ist für diese Eltern keine Alternative für die wegfallenden Parkmöglichkeiten sondern bietet lediglich zusätzlichen Parkraum bei großen Beerdigungen. Die SPD setzt sich dafür ein, dass wenigstens einige Kurzzeitparkplätze am Kelzer Weg verbleiben und dass der bestehende Parkplatz so saniert wird, dass man nicht durch Schlamm laufen muss, wenn man das Fahrzeug verlässt. Dieser Parkplatz ist sinnvoll, weil er in Reichweite von der Schule und vom Friedhof ist. Wichtig ist auch, dass der Parkplatz für ortsfremde Besucher gut ausgeschildert wird.